Sonntag, 19. Juli 2015

[Rezension] Nur ein Leben - Jodi Meadows

Titel: Nur ein Leben
Autorin: Jodi Meadows
Verlag: Goldmann
Seitenzahl: 352
ISBN: 978-3-442-47601-5
Originaltitel: Incarnate
Reihe: Das Meer der Seelen, Band 1 von 3

Klappentext:
Ana ist das Mädchen mit der reinen, neuen Seele. Und das macht sie zur Aussenseiterin. Denn jeder in ihrer Welt wurde mehrmals wiedergeboren und kann sich an seine vorherigen Leben erinnern. Doch als Ana geboren wurde, passierte etwas Ungewöhnliches: Eine Seele musste für sie sterben. Weil jeder dies als schlechtes Omen deutet, will niemand etwas mit ihr zu tun haben, niemand ausser Sam. Doch plötzlich greifen schreckliche Wesen an. Trägt Ana tatsächlich die Schuld daran? Sie wird es herausfinden müssen, wenn sie in dieser Welt überleben will ...



Rezension


In einer Welt, in der jede Seele hunderte Male neu geboren wurde, ist Ana die einzige Neuseele. Für viele stellt sie eine Bedrohung dar, denn wegen ihr musste eine andere Seele endgültig sterben. Doch Sam ist anders. Er rettet ihr das Leben und kümmert sich liebevoll um sie. Gemeinsam betreten sie die Hauptstadt (liebevoll "Heart" genannt), damit Ana endlich ergründen kann, weshalb sie so anders ist. Der Autorin Jodi Meadows ist mit diesem Buch ein wunderbares und durchaus tiefgründiges Werk gelungen.

Eine Geschichte mit Tiefgang, viel Liebe zum Detail und rasantem Fortlauf. Standard-Fantasywesen werden nur am Rande thematisiert, weshalb diese Geschichte durchaus auch für Neulinge oder Fantasymuffel geeignet ist. 

Ein fesselnder Auftakt, ich bin froh, dass ich Band zwei (Nur eine Liebe) bereits griffbereit hatte!


4 von 5 Cupcakes

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen